Buchcouch-Aktuell

Die Buchcouch ist nach Wartungsarbeiten endlich wieder online!

Bitte kontaktieren Sie uns, um Rezensionswünsche zu besprechen, bevor Sie uns Rezensionsexemplare zusenden!!

Zum Mitnehmen gibt es auch einige Buchcouch-Banner.

Letztes Update: 16. Oktober 2012

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um dieses Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Artikel per E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 7 anderen Abonnenten an

Buchcouch-Stöberer
Im Moment auf der Buchcouch:


1 Gast
3 Bots

Buchcouch-Archiv
Buchcouch-Partner

Eternal: Die Vampire von Clare Point – V. K. Forrest

Eternal-Reihe, Teil 1

Verlag: Droemer/Knaur
ISBN: 978-3-426-50173-3
Seiten: 368
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: € 8,95
ET: 09.2009

Als im friedlichen Clare Point ein brutaler Mord verübt wird, muss FBI-Agentin Fia Kahill in ihren Heimatort zurückkehren. Es gilt, nicht nur den Mörder ihres Cousins zu finden, sondern auch, das Geheimnis ihrer Familie vor den anderen Ermittlern zu schützen – denn die Kahills sind Vampire, die seit Jahrhunderten unentdeckt unter den Menschen leben. Unglücklicherweise wird Fia ein neuer Partner zur Seite gestellt. Glen Duncan ist ausgesprochen attraktiv … und erinnert Fia erschreckend an den Mann, der ihre Liebe vor langer Zeit ausgenutzt hat, um ein gefürchteter Vampirkiller zu werden!

Meine Rezension

Die FBI-Agentin Fia Kahill gehört einem sehr alten Vampirclan in Clare Point, Philadelphia/USA an. Und gerade hierhin führt sie ihr neuester Fall, denn in ihrer Heimatstadt passieren seltsame Morde an Vampiren. Zu ihrem Entsetzen bekommt sie einen Partner, Glen Duncan, zur Seite gestellt, der nicht nur ein Mensch ist, sondern auch noch ihrer früheren Liebe zum Verwechseln ähnlich sieht. Doch nicht nur, dass die beiden sich nach und nach näher kommen und Fia ein weiteres Geheimnis hütet, muss sie irgendwie versuchen, das Vampirdasein ihrer Familie vor ihm zu schützen. Zudem muss sie sich immer wieder die Frage stellen, ob der geheimnisvolle Mörder ein Vampir aus ihren eigenen Reihen ist, oder ob ein Mensch/Vampirjäger auf ihr tatsächliches Wesen aufmerksam geworden ist.

„Eternal – Die Vampire von Clare Ponit“ ist ein spannender Krimi, den ich innerhalb von einer Nacht in einem Rutsch durchgelesen habe. Sehr schön finde ich, dass in die eigentliche, „feste“ Handlung des Krimis, die Vampirgeschichte eingebettet wurde und somit nur ein Beiwerk zu dieser Geschichte ist. Die Vampire wurden geschickt um die eigentliche Handlung herumgewoben, und ich hätte nicht gedacht, dass so ein Krimi wirklich funktionieren kann. Aber ich wurde eines Besseren belehrt, auch wenn man eindeutig sagen muss, dass die Autorin ihr Krimi-Potential noch nicht ganz ausgeschöpft hat. So ist die Schilderung der Ermittlung leider etwas dürftig beschrieben. Da ist eindeutig mehr Luft nach oben.

Sehr interessant finde ich jedoch, dass es sich bei der Hauptprotagonistin Fia um eine blutsaugende FBI-Agentin handelt. Somit ist eine Vampirin die Heldin und ein Mensch der Held. Normalerweise ist es immer anders herum.
Die Autorin hat mit ihren Vampiren von Clare Point eine ganz neue „Vampirrasse“ geschaffen, die ich auf ihre ganz spezielle Art und Weise sehr interessant finde. So leben diese Vampire in einer Art „Lebenszyklus“. Das heißt, sie sind nicht unsterblich, sondern werden immer wieder wiedergeboren, wobei sie ihre Erinnerungen an ihre vergangene Leben behalten.

Obwohl es hier wieder ein Held und eine Heldin gibt, und es zwischen den beiden knistert, gibt es keine wirkliche Liebesgeschichte zwischen den beiden. Die Gefühle der Hauptprotagonisten sind nicht transparent dargestellt. Somit landen die beiden einfach nur im Bett.
Zu Beginn des Buches hatte ich einige Schwierigkeiten, da ich mich erst einmal in eine völlig neue Seite von Vampiren, in Verbindnung mit einem Krimi, einlesen musste. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und liest sich einfach.

Die Spannungskurve baut sich mit Fortschreiten der Geschichte auf, zudem die Handlung, von Krimi kombiniert mit Vampiren, sehr abwechslungsreich ist.

Vor allem Fia hat mir als Hauptcharakter gefallen, die zusammen mit den anderen Protagonisten, sehr gut ausgearbeitet wurde. Sie ist nicht die typische Superheldin eines Romans, sondern hat ihre eigenen Probleme und Schwächen. Sie kann sich als Vampirin zwar in der Sonne aufhalten und menschliche Nahrung zu sich nehmen, jedoch ist ihre vampirischen Fähigkeit, die telepathische Kommunikation mit anderen Vampiren, nicht sehr ausgeprägt. Zudem muss sie sich mit Glen, ihrem menschlichen Partner rumschlagen, der sie an ihren früheren Liebhaber erinnert und dunkle, längst Vergessen geglaubte Erinnerungen in ihr hervorruft. Je mehr sie sich von ihm angezogen fühlt, umso mehr muss sie gegen ihre Sucht nach Menschenblut ankämpfen.

Fazit

Dieser Roman bietet neben einer gute Story eine gute Unterhaltung mit einer gut durchdachten Handlungsstruktur und sympathsichen Protagonisten, jedoch mit eindeutigem Steigerungspotential. Da es sich bei der „Eternal“-Reihe um einen Dreiteiler handelt, werden nicht alle offenen Fragen in diesem Buch geklärt.

Wir danken der Verlagsgruppe Droemer/Knaur für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

Meine Bewertung


Verwandte Artikel:


Kommentieren

*

Buchcouch-Rezensionen

Alphabetisch nach Autor:

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I]
[J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q]
[R] [S] [T] [U] [V] [W] [XY] [Z]

Buchcouch-Projekte
Bücher-Challenges

Buecher-Challenges-Banner rund

Ein Gemeinschaftsprojekt mit
Steffis Bücherkiste
Geschrieben von:

Yvonne S.
Rezensentin

Buchcouch-Tipp

Aktueller Lese-Tipp

zur Rezension

Neuerscheinungen

Buchcouch-Leserunden

Ab 21.10.2012 mit Autorin:

Ab 11.11.2012 mit Autorin:

Buchcouch-Freunde
Bücher-Blogs
Autoren-Blogs